Portwein

Der Portwein kommt ausschließlich aus Portugal.  Entstanden durch die englische Tradition, Weine aus Portugal zu exportieren (Sandeman, Offley, Dows, Grahams, Taylors, Churchills ...).

Das Geheimnis des Portwein besteht darin, dem Wein während der Gärung bis zu 77%tigem Branntwein hinzuzufügen, wodurch der Gärprozess gestoppt wird. Der nicht vergorene Restzucker der Trauben verleiht dem Portwein seinen süßen Charakter. Auf 440 l Wein kommen 110 l Branntwein.

So wird der Wein:

  • haltbarer
  • alkoholstärker
  • süßer.

Jeder Portwein lagert zunächst für mindestens zwei, maximal sechs Jahre im großen Fass (> 20.000 l). Portwein ist immer ein Blend, zugelassen sind 66 rote und 44 weiße Rebsorten.